Neurological Stress Regulation Disorder – die Vorstufe u.a. zum Burnout!

Kostenfreier Selbsttest zum Download!

"Neurologial Stress Regulation Disorder (NSRD) kann unter anderem zu Burnout, Bore-out, Erschöpfungssyndrom, Depressionen aber auch Süchten, Essstörungen (Magersucht, Übergewicht) bis hin zu Alzheimer führen."

(American Psychologist Association)

"Neurologial Stress Regulation Disorder ist die Folge von einer unbewussten Sucht nach immer denselben Gedanken- und Handlungsmustern"

Wenn Du den Ausstieg aus Zwängen oder alten (schlechten) Gewohnheiten trotz aller Anstrengungen nicht schaffst oder auch Deine Ziele nicht erreichst, kann das ebenfalls an der sog. „Neurological Stress Regulation Disorder“ (NSRD) liegen. 


 Frauen sind besonders betroffen !!!

Forscher stellten fest, dass die Gehirne von Frauen deutlich aktiver sind als die von Männern. Das gilt sowohl im Ruhezustand als auch beim Lösen von Aufgaben.

In Frauengehirnen war unter anderem der präfrontale Kortex aktiver, der etwa an der Impulskontrolle beteiligt ist, ebenso wie Areale des Gehirns, die für Gefühle zuständig sind.

Pfeil down

Wenn Du den Ausstieg aus Zwängen oder alten (schlechten) Gewohnheiten trotz aller Anstrengungen nicht schaffst oder auch Deine Ziele nicht erreichst, kann das an der sog. "Neurological Stress Regulation Disorder" (NSRD) liegen.

Persönliche Veranlagung, Umwelteinflüsse, Arbeitsbedingungen, familiäre Probleme, Beziehungskrisen, Ernährung und vieles mehr können dazu führen, dass Du unbewusst schon seit längerer Zeit Dein Gehirn einseitig belastest und überstrapazierst. Reizbarkeit und Sprunghaftigkeit steigen, während Du Angst hast, loszulassen, den nächsten Schritt zu gehen, etwas Neues zu lernen oder überhaupt irgendeine Entscheidung zu treffen.

Manche Menschen bleiben daher aus einer Art „mentaler Lähmung“ beispielweise lieber in Beziehungen, die sie noch weiter auszehren, finden sich in Opferrollen wieder oder in Jobs, die sie schon längst nicht mehr erfüllen.

Wenn Du also trotz größter Anstrengungen Deine Träume bisher nicht in die Tat umsetzen konntest oder das Gefühl hast, „blockiert“ oder „fremdgesteuert“ zu agieren, dann liegt das möglicherweise nicht an Dir, sondern an einer Überreizung Deines Gehirns. Und schlimmer noch: je mehr Du versuchst darüber nachzudenken, desto eher riskierst Du ein komplettes „Game over“ – wie ich vor einigen Monaten!

Warum ist darüber so wenig bekannt?

Weil diese Störung weder mit dem Einwurf von Tabletten noch mit Massagen wegzuzaubern geht. Also ist sie sowohl für die Pharmazie als auch für die Wellnessbranche uninteressant. Sind sie doch diejenigen, die von den Folgen dieser Störung sogar noch profitieren und von der Behandlung der Symptome leben.

Im Anhang zu dem Selbsttest findest Du ein ausführliches wissenschaftliches Dossier der Amerikanischen Psychologen Vereinigung aus dem Jahr 2009 (!), auf englisch.

Zusätzlich bekommst Du den Link zu der Veröffentlichung der Studie vom August 2017, wonach Frauen besonders betroffen sind (deutsch und englisch)!

Mögliche Anzeichen, die darauf hindeuten, dass Du NSRD gefährdet bist

NSRD, Neurological Stress Regulation Disorder

1.
PERSÖNLICHE VERANLAGUNG

Eine Deiner Grundängste ist ausser Kontrolle geraten und hat nun die Herrschaft über Deine Entscheidungen getroffen. Dazu zählen beispielsweise Harmoniesucht, Herrschsucht oder Perfektionismus. Was einst als "Energiegewinn" funktionierte und Deine Batterien aufgeladen hat, blockiert Dich nun in Deiner Weiterentwicklung und sogar in körperlich wichtigen Vorgängen, wie der Hormonregulierung und dem Stoffwechsel.

2.
DU LEBST DAS LEBEN ODER DIE WERTE VON ANDEREN

Weil es Dir vielleicht einmal Vorteile gebracht hat oder weil Du es "hipp" angesehen hast, hast Du irgendwann mal "die falschen Götzen" angehimmelt, vergleichst Dich permanent mit ihnen oder verfolgst Ideale, die noch die Deine eigenen waren oder denen Du eigentlich schon längst entwachsen bist. Einzig Dein Verstand hängt noch in dieser Schleife fest und schränkt Dich in Deiner Stressregulierung täglich mehr ein.

3.
UMWELT-/ARBEITSBEDINGUNGEN

Der Mensch ist weder gebaut, um einseitige körperliche Tätigkeiten zu verrichten, noch stundenlang vor dem Rechner oder im Auto / LKW zu sitzen, noch Handies bis spät in die Nacht zu nutzen. Elektrosmog ist vielleicht noch nicht mal das Hauptproblem, sondern der Verlust der Körper-Geist-Balance durch die einseitige geistige Betätigung! Außerdem konnte nachgewiesen werden, dass die Displays der Flach- und Smartphone-Bildschirme wiederum Einfluss auf die Hormonsteuerung nehmen. Sie begünstigen massiv Einschlafprobleme! Schlafstörungen können wiederum andere Krankheiten und sogar Übergewicht begünstigen! Hinzu kommt die "Sucht", die Smartphones durch ihre Dopamin-Ausschüttung verursachen. Das ist alles kein Problem, wenn Du weißt, wie Du künftig das ausgleichen kannst!

4.
BEZIEHUNGSTHEMEN

Wenn Frauen ohnehin von Natur aus stärker gefährdet sind, dann dürfte das erst recht beispielsweise für die berufstätigen allein-/ oder haupterziehenden Mütter gelten. Die fehlende soziale Bindung und Beteiligung eines Partners an der Erziehung der Bewältigung des Alltags lässt hält den Stresspegel der Mütter permanent überdurchschnittlich hoch. Gleiches gilt natürlich auch für permanenten Beziehungsstress. In beiden Fällen fehlen den Betreffenden Möglichkeiten, im Rahmen eines emotional-geborgenen Austauschs das Stresshormon Cortisol abzubauen. Beziehungskrisen oder unfreiwilliges Single-Dasein könnten ebenso die Folge sein, wie Libidoverlust oder die bewusste Entscheidung für's Singledasein aus dem vermeintlichen "Irrglauben" Stress dadurch zu vermeiden. 

5.
SCHWIERIGKEITEN IM UMDENKEN, LOSLASSEN ODER VERÄNDERN

Natürlich beginnt das Umdenken für viele im Kopf. Aber aufgrund der Lebensumstände, Umweltbeeinflussungen und fehlender Elastizität des Gehirns bei der Stressregulierung zeigst Du immer häufiger Anzeichen von Überforderung? Dazu zählen: Unsicherheit, Trotzreaktionen, Sturheit, Angst, Aggression oder auch defensive Rechtfertigungen?

Wenn Deinem Gehirn aufgrund von Überbelastung Kapazitäten fehlen, mit Stress umzugehen, gefährdest Du nicht nur Deine Gesundheit, sondern auch Deine Beziehungen. Du läufst möglicherweise Gefahr, Deinen Job zu verlieren oder Deine Firma an die Wand zu fahren.

Verschaffe Dir jetzt Gewissheit mit diesem kostenfreien, sehr detaillierten Selbsttest.

Warum zum Download und nicht direkt zum Ausfüllen?

Das hat mit der Brisanz der Themen zu tun. Es werden sehr persönliche Lebensbereiche angesprochen, die nicht irgendwo im Internet kursierten sollten und die auch mich nichts angehen!

Pfeil down

BONUS !!!


Im Anhang zu dem Selbsttest, den Du selbst auswerten kannst, findest Du noch weitere Infos und wissenschaftliche Hintergründe zu NSRD.

Außerdem enthalten sind drei wirkungsvolle Tipps, wie Du aus einseitigem Denken aussteigen kannst, ohne dabei den Verstand noch weiter zu belasten!

LASS DICH ÜBERRASCHEN!​

Angela D Kosa

Angela D. Kosa

Eher beruflich motiviert stieß ich zufällig eines Tages auf das Thema "Neuroplastizität". Ich wollte wissen, warum es den Teilnehmern meiner Seminare so unsäglich schwer fiel, das Erlernte im Alltag anzuwenden. Ich wollte wissen, warum so viele Menschen in meinem Umfeld mittlerweile so schnell Symptome von Überforderungen zeigen. Und schließlich musste ich erkennen, dass die Endlosschleifen der Selbstrechtfertigungen, in denen ich mich selbst befand, auf dieselbe Ursache zurückzuführen sind: Die neurologische Überlastung des Gehirns.

Weil sich meine Vision von einer besseren Welt erst dann realisieren lässt, wenn es Menschen gelingt, in puncto Stressregulierung wieder elastischer zu werden, ist dieses Thema nun Teil meiner Mission geworden. Sie erfüllt mich täglich mit neuem Glücksgefühl!

Erste Klienten von mir zu diesem Thema bestätigen, dass sich ihr Leben in allen Bereichen zum Positiven verändert und sie sich endlich befreit(er) fühlen!

Der Download des Selbsttests verpflichtet Dich zu nichts. Du kannst Dich auch jederzeit aus dem Newsletter dann wieder austragen. Oder Du entdeckst, wie Du Menschen in Deinem nächsten Umfeld helfen kannst, ihrer möglichen bzw. wahren Ursache für Frust und einem unerfüllten (Beziehungs-)Leben auf die Spur zu kommen und empfiehlst diese Seite weiter.

Herzlichen Dank für Dein Vertrauen,

Angela D. Kosa

Pfeil down